DOKUMENTIERT:
Das Krone-Seminar 2010


Die aktuelle Ausgabe der Verbandszeitschrift „unitas“ 2/2010 dokumentiert die Vorträge und den Verlauf des diesjährigen Krone-Seminars. Der Themenschwerpunkt lässt die Referate auf 22 Seiten noch einmal Revue passieren, die verschiedene Aspekte der Tagung unter dem Titel „Die Schöpfung als Gabe Gottes und Aufgabe des Menschen“ aufgreifen.

 

Die Beiträge von Bundesbruder Prälat Prof. Dr. Lothar Roos (Bonn), Dr. Andreas Püttmann (Bonn) und Prof. Dr. Manfred Spieker (Osnabrück) hier zum DOWNLOAD.

 



ANKÜNDIGUNG: 

KRONE-SEMINAR 2010 ZU SCHÖPFUNG UND VERANTWORTUNG

 

KÖNIGSWINTER. „Die Schöpfung als Gabe Gottes und Aufgabe des Menschen“ lautet das Generalthema des diesjährigen Krone-Seminars. Die Tagung für Studentinnen, Studenten, junge Akademikerinnen und Akademiker findet vom 25. bis 28. März 2010 im Arbeitnehmer-Zentrum Königswinter (AZK) statt.


Veranstalter des de
m Gedenken an Bbr. Bundesminister a.D. Dr. Heinrich Krone MdB (1895-1989) gewidmeten traditionsreichen Seminars sind der Verband der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas e.V., die Joseph-Höffner-Gesellschaft und der Förderverein für Sozialwissenschaften und soziale Tätigkeit des Ver­bandes der wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine Unitas/Heinrich-Pesch-Preis e.V..

 

Prominente Diskussionspartner

 

Auf der Tagesordnung stehen Vorträge und Diskussionen zu theologischen, sozialwissenschaft­lichen, ethischen und politischen Dimensionen der Verantwortung für die Schöpfung, für die die Bundesbrüder Prälat Prof. Dr. Lothar Roos (Bonn) und Regierungsoberrat Christian Poplutz (Wiesbaden/Darmstadt) wieder prominente Redner gewonnen haben. So referiert Prof. Dr. Frank-Lothar Hossfeld (Bonn) über „Menschenbild und menschliche Gesellschaft gemäß der biblischen Schöpfungsgeschichte“ und Bbr. Staatssekretär a.D. Friedhelm Ost (Bad Honnef) zum Thema „Deutschland vor neuen Herausforderungen – Die Bewahrung der Schöpfung als politische Aufgabe in Zeiten von Wirtschaftskrise und demographischem Wandel“. Prof. Dr.-Ing. Ernst Hagenmeyer (Stuttgart) widmet sich der Frage „Der Klimawandel – Naturereignis oder Menschenwerk?“, Dr. Dr. Elmar Nass (Aachen/Bonn) diskutiert das Spannungsfeld „Schöpfung und humanistischer Atheismus“ und Prof. Dr. Manfred Spieker (Osnabrück) spricht zum „Lebensschutz als Auftrag des Schöpfers“.

Einen wichtigen Raum nimmt die Beschäftigung mit den päpstlichen Schreiben von Johannes Paul II. und Benedikt XVI. in ihrer gesellschaftlich-politischen Dimension ein. Gruppenarbeit vertiefen die Relevanz der Texte „Caritas in veritate“ (Enzyklika von Papst Benedikt XVI., 2009) und „Willst du den Frieden fördern, so bewahre die Schöpfung“
(Botschaft von Papst Benedikt XVI. zum Weltfriedenstag 2010). Demoskopische Schlaglichter zur „Verantwortung für die Schöpfung als christliche Bürgertugend“ stellt Dr. Andreas Püttmann (Bonn) vor.

 

Es wird auch gesellig ...

 

Teil der Tagung sind auch 2010 wieder eine Führung durch das Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Rhöndorf mit Vortrag „Konrad Adenauer – ein Politikerleben in Verantwortung vor Gott und den Menschen“ (Dr. Holger Löttel, Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus) und das Treffen mit den Mitgliedern des Krone-Kreises im Weingut von Bbr. Karl-Heinz Broel in Rhöndorf, zu dem Bbr. Staatssekretär a. D. Friedhelm Ost einlädt.

 

Anmeldung

 

Für Studenten wird kein Kostenbeitrag erhoben. Die Anmeldung erfolgt online unter www.unitas.org bzw. www.krone-seminar.de. Das Programm liegt in der Geschäftsstelle des Unitas-Verbandes, Aachener Str. 29, 41564 Kaarst vor, Tel. 02131 / 27 17 25, Fax: 0 21 31 / 27 59 60, e-Mail: vgs@unitas.org.



-> Hier der Einladungstext zum DOWNLOAD.
-> Hier das Programm zum direkten DOWNLOAD.

 




Veröffentlicht am: 21:16:31 20.03.2010
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse