ESSEN/ROM, 24.11.2008. Bbr. Dr. Baldur Hermans aus Essen ist bei der Weltversammlung der Internationalen Katholischen Konferenz des Pfadfindertums (CICS) am 21.-23. November 2008 in der Casa Lasalle / Rom mit großer Mehrheit in seinem Amt als Generalsekretär bestätigt worden. Bbr. Hermans steht seit 2002 an der Spitze der CICS. Sie wurde 1962 gegründet und pflegt Verbindungen zu den unterschiedlichsten nationalen und internationalen Institutionen Zu ihren Mitgliedern zählen heute weltweit mehr als 65 nationale katholische Pfadfinderorganisationen und Pastoralräte mit rund 8 Millionen Pfadfindern in nationalen Verbänden in Europa, Afrika, Amerika und Asien/Pazifik. Die CICS mit Sitz in Rom will nach ihren Statuten mit Hilfe des Pfadfindertums und aus der Sicht des katholischen Glaubens einen Beitrag zur ganzheitlichen Erziehung junger Leute leisten. In der Katholischen Kirche besitzt sie die Anerkennung des Heiligen Stuhls und den Status einer vom Vatikan anerkannten Katholischen Internationalen Organisation (CIO). Sie kooperiert mit dem Päpstlichen Laienrat und hat zugleich als katholische Laienbewegung innerhalb der Weltpfadfinderbewegung einen konsultativen Status. Internet: http://www.cics.org.

Dr. Baldur Hendrik Hermans (70), gebürtiger Niederländer und aufgewachsen in Essen-Borbeck, schloss sich 1961 bei UNITAS Stolzenfels in Bonn der UNITAS an. Der promovierte Historiker war ab 1970 Leiter des Bischöflichen Jugendamtes in Essen und ab 1989 Leiter des Sekretariates und späteren Dezernates für gesellschaftliche und weltkirchliche Aufgaben des Bistums Essen. 2004 wurde er mit Erreichen der Altersgrenze aus dieser Aufgabe entpflichtet. Fast 20 Jahre lang war Hermans Auslandsbeauftragter der Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg. Zu seinen Aufgaben gehörten unter anderem die Vertretung des katholischen Pfadfinderverbandes in Europa und in der Welt, die Vermittlung internationaler Jugendbegegnungen und die Initiierung internationaler Projekte. Besonders widmete er sich dem Aufbau von katholischen Pfadfinderverbänden im Nahen Osten und Verbänden in den osteuropäischen Ländern und in Afrika. Im März 1998 ehrte ihn Weltkomitee der Pfadfinder mit dem „Bronzewolf“, der höchsten Auszeichnung der Weltpfadfinderbewegung, für sein Engagement als Auslandsbeauftragter des Rings deutscher Pfadfinderverbände. 2002 wurde Hermans in Thessaloniki/Griechenland zum Generalsekretär der CICS gewählt und drei Jahre später in Tunis/Tunesien in seinem Amt einstimmig bestätigt.

Die Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG), der Bbr. Hermans angehört, ist mit 95.000 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen, fast 20.000 ehrenamtlichen Leiterinnen und Leitern in 25 Diözesen, 132 Bezirken, 1.270 Stämmen und 103 Siedlungen, der katholische Pfadfinderverband in der Bundesrepublik. 1929 gegründet, erlebte die DPSG nach Auflösung und Verbot 1938 in den fünfziger Jahren ein kontinuierliches Wachstum. Seit 1971 ist sie ein koedukativer Verband für Mädchen und Jungen, Frauen und Männer. Internet: www.dpsg.de




Veröffentlicht am: 18:49:41 24.11.2008
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse