BONN, 20. August 2004. Nach langer schwerer Krankheit ist der Ehrenvorsitzende des Altherrenbundes, Bbr. Ministerialrat a.D. Dr. Ludwig Maria Freibüter, am 20. August 2004 in Bonn verstorben. Nach dem II. Weltkrieg gehörte er zu den Wiederbegründern des von den Nazis verbotenen Verbandes. 1969-1983 Vorsitzender des Altherrenbundes, hatte er den Verband bis zuletzt in unverwechselbarer Weise geprägt. 1977 war er bereits mit der Goldenden Unitas-Nadel ausgezeichnet worden.

 

„Unser Bundesbruder Dr. Ludwig Freibüter hat sich in außergewöhnlicher Weise für die Unitas engagiert und den Verband geprägt. Wir werden sein Andenken in Ehren halten und uns in seinem Sinne weiter für die Verwirklichung von virtus, scientia und amicitia in den Hochschulen wie auch in Kirche, Gesellschaft und Staat einsetzen“, würdigte ihn eine gemeinsame Traueranzeige von Vorort, Altherrenbund, Hohedamenbund und Verbandsgeschäftsführung im Rheinischen Merkur.

 

Dem Nachruf stellten sie ein Wort des unvergessenen Bundesbruders Heinrich Krone voraus: „Kann der Christ anders als zuversichtlich sein? Dein Reich komme!“

 

Hier zum Artikel aus unitas 3/2004




Veröffentlicht am: 18:53:19 20.08.2004
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse