Der designierte Vorort UNITAS Ruhrania mit Bbr. Erzbischof Dr. Ludwig Schick (Bamberg) nach dem Pontifikalhochamt in St. Elisabeth in Nürnberg: v.l. Bbr. Sebastian Sasse, Bbr. Philipp Böcker, Bbr. Erzbischof Schick, Geistl. Verbandsbeirat Bbr. Helmut Wiechmann und Bbr. Damian Juretzki

UNITAS Ruhrania übernimmt Vorort des UNITAS-Verbands

 

NÜRNBERG / ESSEN. Die 133. Generalversammlung des Verbands der Wissenschaftlichen katholischen Studentenvereine UNITAS (UV) in Nürnberg hat am 4. Juni 2011 den W.K.St.V. UNITAS Ruhrania Bochum - Duisburg-Essen - Dortmund zum neuen Vorort für das Jahr 2010/2011 gewählt. Bei der Bundestagung in Nürnberg übernahm die UNITAS-Vertretung aus dem Ruhrgebiet damit zum zweiten Mal in ihrer fast 100-jährigen Vereinsgeschichte die Verantwortung für das höchste Amt im ältesten katholischen Studenten- und Akademikerverband Deutschlands. Die offizielle Übergabe durch den W.k.St.V. UNITAS Franco-Alemannia Karlsruhe findet am 17. Juli in Karlsruhe statt.

 

Der designierte Vorortspräsident Sebastian Sasse M.A. stellte bereits erste Themen vor, die der Ruhr-Verein in seiner Amtszeit angehen will. Dazu zählen u.a. die Hochschulpolitik, Fragen des praktischen Engagements in Kirche und Gesellschaft sowie die Zusammenarbeit der katholischen Studentenverbände. Wichtiges Thema soll die Vertiefung des Glaubens in den 46 Ortsvereinen sein. In diesem Zeichen steht auch die vom eng verbundenen Schwesterverein UNITAS Rheinfranken Düsseldorf ausgerichtete kommende 134. Generalversammlung unter dem Leitwort „Brannte uns nicht das Herz“, zu der anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Rheinfranken im Juni 2011 in die NRW-Landeshauptstadt eingeladen wird. Für die seit 2004 mit ihrem Studentenheim im Essener Stadtteil Borbeck ansässige UNITAS Ruhrania beginnt nun eine Zeit intensiver weiterer Planungen, mit denen das Programm und viele Termine bundesweiter Reisetätigkeit konkretisiert werden.

 

Beide Spitzen von UV und CV jetzt im Ruhrbistum Essen

 

Ein besonderer Umstand freut die Ruhranen dabei besonders: Denn der von der gleichzeitig tagenden 124. Cartellversammlung des Cartellverbands katholischer Studentenverbindungen (CV) in Fulda gewählte CV-Vorort wird ebenfalls aus dem Ruhrgebiet gestellt. Am 7. August 2010 übergibt der CV-Vorort Fulda-Marburg sein Amt an seine Nachfolger des CV-Vororts Ruhr, mit dem die UNITAS im Ruhrbistum freundschaftlich verbunden ist. Jan-Arnulf Breiderhoff, der neue Vorortspräsident des größten katholischen Studentenverbandes CV, stammt ebenfalls aus Essen-Borbeck.



ZUM DOWNLOAD:
Pressemeldung der UNITAS Ruhrania
Pressemeldung des CV-Vororts Ruhr

LINK:
Einladung zur Vorortsübergabe, Wegbeschreibung, Anmeldung






Veröffentlicht am: 10:16:33 07.06.2010
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse