Aktuelles > Neuigkeiten > 10. Juli bei der UNITAS: Sonntagskonzert mit Kammermusik



10. Juli: Sonntagskonzert mit Kammermusik

 

ESSEN. Mit einer außergewöhnlichen Veranstaltung wartet am Sonntag, 10. Juli 2011, das Essener UNITAS-Haus auf: Ab 19 Uhr wird zu einem Kammerkonzert mit Werken von Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791), Mel Bonis (1858–1937) und Ludwig van Beethoven (1770–1827) an die Flurstraße geladen. Solisten sind Ralf Wieprich (Violine) und Brigitte Gewiese (Klavier) ….

 

Anlass sind das 100. Stiftungsfest des W.K.St.V. Unitas-Ruhrania, des Vorortes des Unitas-Verbandes, und die Aufnahme des W.K.St.V. Franziska Christine in den Unitas-Verband – so der Essener Zirkelvorsitzende, Bbr. Martin Gewiese. Zur Aufführung kommen die vom 22-jährigen Mozart in Paris geschriebene Sonate D-dur für Klavier und Violine (Köchel-Verz. Nr. 306) und Ludwig van Beethovens Sonate G-dur op. 96 für Pianoforte und Violine. Die 10. und letzte Violin-Klaviersonate Beethovens entstand 1812 und gilt als typisch für den sogenannten Spätstil Beethovens.

 

Eine besondere Entdeckung verspricht der Einblick in das Werk der französischen Komponistin Mel Bonis, deren Sonate A-dur für Violine und Piano zu hören sein wird. Die Künstlerin war nach ihrem Tod nahezu 60 Jahre lang in fast völlige Vergessenheit geraten, erst in den letzten Jahren findet sie zunehmend die ihr zustehende Beachtung und Würdigung. Ihr wohl bekanntester Lehrer war César Franck, ihre Erfolge zeigten sich in zahlreichen Preisen und Auszeichnungen. Der größte Teil ihrer bedeutendsten Kammermusikwerke, Klavierstücke, geistlichen und weltlichen Lieder und Orgelwerke stammt aus der Zeit zwischen 1900 und 1914 – bis der Erste Weltkrieg ihrer fruchtbaren Schaffensperiode ein Ende setzte.

 

Das Konzert beginnt ab 19 Uhr im Conventsaal des Unitas-Hauses. Es wird herzlich eingeladen.



Hier mehr zum Programm.




Veröffentlicht am: 19:07:45 08.07.2011
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse