Bbr. Kardinal Marx erhält Ehrenpreis
des Wirtschaftsbeirates Bayern


MÜNCHEN.
Bbr. Reinhard Kardinal Marx erhält den Ehrenpreis des Wirtschaftsbeirates Bayern. Er wird im Rahmen der Generalversammlung des Wirtschaftsbeirates am Mittwoch, 16. November, im Festsaal des Hotels Bayerischer Hof an den Erzbischof von München und Freising überreicht.

Der Urkundentext würdigt Kardinal Marx „als herausragenden Anwalt und geistreichen Förderer der Sozialen Marktwirtschaft“. Herausgehoben wird „sein klares Bekenntnis zu einer ethischen Fundierung der Wirtschaft und des Wirtschaftens“.

Bei der Generalversammlung spricht der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer zum Thema „‚Aufbruch Bayern‘ als Modell: Politik für ein zukunftsfähiges Deutschland“. Die Laudatio auf Bbr. Marx hält Martin Balle, Herausgeber des Straubinger Tagblatts und Vorsitzender des Arbeitskreises Kirchen des Wirtschaftsbeirates. Kardinal Marx hält anschließend einen Vortrag zum Thema „Soziale Marktwirtschaft – Welche Zukunft?“. Otto Wiesheu, Präsident des Wirtschaftsbeirates Bayern, eröffnet und beschließt die Veranstaltung.

Foto: Erzbistum München und Freising




Veröffentlicht am: 12:40:20 15.11.2011
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse