Zahl der Studierenden an NRW-Hochschulen

auf neuem Höchststand

DÜSSELDORF.
Einen neuen Höchststand erreichte im Wintersemester 2018/19 die Zahl der Studierenden an den nordrhein-westfälischen Hochschulen. Sie lag mit 773.879 um 1,3 Prozent über dem Wert des Vorjahres, wie das Statistische Landesamt (Information und Technik Nordrhein-Westfalen) am 9. Oktober 2019 mitteilte.

Die Zahl der Studienanfänger lag bei 103.677, der Frauenanteil unter allen Studierenden bei 48,2 Prozent (372.872 Studentinnen). Er war damit um 0,4 Prozentpunkte höher als ein Jahr zuvor (Wintersemester 2017/18: 47,8 Prozent). Die größte Hochschule in NRW war wie bereits in den Vorjahressemestern war die Fernuniversität Hagen mit 64.341 Studierenden.

Auf den weiteren Plätzen folgten die Universität Köln (51.481 Studierende), die Technische Hochschule Aachen (45.462 Studierende) und die Universität Münster (44.702). Die Ruhrgebietsuniversitäten schließen sich direkt an: Bochum (42.676), Duisburg-Essen (42.262) und Dortmund (33.720).

Für alle, die in diesem Semester 2019/20 neu beginnen: Toitoitoi – wie man in Künstlerkreisen sagt.



Veröffentlicht am: 18:15:48 11.10.2019
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse