Schrauben wieder angezogen
Vereinsfest Bonifatius ex

ESSEN. Wie viele Schrauben es waren? Als der noch am Nachmittag besorgte brandneue Grill zusammengebaut war, ging es am Samstagabend ganz schnell. Der Auftakt für ein außergewöhnliches Vereinsfest – ganz ohne die offiziellen Rahmenbedingungen, ohne Kneipe, ohne große Reden. Aber mit vielen Gesprächen – denn es gab nach Wochen der Askese eine Menge zu erzählen. Für überraschend viele Bundesschwestern und Bundesbrüder von Unitas Franziska Christine und Unitas Ruhrania war auf der Splittfläche im hinteren Parkplatzbereich im Handumdrehen die Location präpariert, alles was man braucht, Tische, Stühle, reichten für fast zwei Dutzend Gäste. Und als die goldene Abendsonne sank und die Stimmung stieg, sorgten tropfende Kandelaber aus dem Conventsaal für die korrekte Illumination.

Lange nicht mehr hatte man so lange an einem Stück miteinander geredet: Aktivitates, HBV, Vertreter des Zirkels wie der Altherrenschaft freuten sich über das Wiedersehen und griffen am Grill ordentlich zu - manche durchaus länger, die sich am nächsten Tag nach der Messe wieder anschlossen, die Vikar Fabian Lammers in St. Dionysius feierte. Die Fürbitten nahmen die unitarische Gemeinschaft ins Gebet und in diese Zeiten passend, galt die Predigt dem Bibelwort „Fürchtet Euch nicht!“ Bei strahlender Sonne ging es zu Fuß durch den Schlosspark und ins „Feldschlößchen“ zum gemeinsamen Essen. Die Wissenschaftliche Morgensitzung war vorsorglich entfallen, aber die vielen Gespräche machten dies mehr als wett. Allen, die die Vorbereitungen geleistet haben, herzlichen Dank - von allen, die mitgefeiert haben!















Veröffentlicht am: 11:02:10 22.06.2020
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse