Freie Studienplätze im Sommersemester:
Studienplatzbörse der HRK startet am 1. Februar

 

Im Sommersemester 2020 noch ins Studium einsteigen? Die Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) informiert ab Samstag wieder zentral über im kommenden Sommersemester noch freie Studienplätze an deutschen Hochschulen. Studieninteressierte können dann bis 30. April Studiengänge der unterschiedlichsten Fächer und an allen Hochschultypen finden, die im Sommersemester 2020 noch Kapazitäten haben. Die notwendigen Bewerbungsfristen und Kontaktinformationen sind in der HRK-Studienplatzbörse ebenfalls enthalten. Der Zugang zur Börse ist kostenfrei und erfordert keine Anmeldung.

 

Die Hochschulen melden die freien Plätze, wenn die Zulassungsverfahren einschließlich Nachrückverfahren beendet sind. Ein regelmäßiger Besuch der Website lohnt sich: Die Börse wird bis zur Schließung Ende April täglich aktualisiert, da immer wieder kurzfristig Plätze frei werden, die von schon Zugelassenen nicht angenommen wurden.

 

Die Online-Plattform berücksichtigt grundständige und weiterführende Studiengänge mit lokaler Zulassungsbeschränkung oder freiem Zugang. Die Suchenden können die Auswahl beispielsweise nach Fach und Ort eingrenzen. Zu jedem Studienangebot gibt es Ansprechpartner in den Hochschulen und Links zu den Webseiten der Hochschulen. Zusätzlich können sich Studieninteressierte über ein Kontaktformular an die jeweilige Hochschule wenden und dort die konkreten Zulassungsvorgaben jedes Studiengangs erfragen. Eine Erläuterung der verschiedenen Zulassungsverfahren („Wege zum Studium“) ergänzt das Angebot.

 

Die Studienplatzbörse unterstützt die möglichst weitgehende Nutzung der vorhandenen Studienplätze während der Entwicklungsphase des Dialogorientierten Serviceverfahrens (DoSV). Die Börse wurde von der HRK entwickelt und baut auf deren Hochschulkompass auf. Dieser bietet kompakte Informationen über alle staatlichen und staatlich anerkannten deutschen Hochschulen, ihre Studien- und Promotionsmöglichkeiten, die individuellen Hochschulprofile sowie diverse Ansprechpartner an den Hochschulen. HRK und Hochschulen wollen damit allen Interessierten die Orientierung in der komplexen deutschen Hochschullandschaft erleichtern. Die HRK ist der freiwillige Zusammenschluss der staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland. Sie hat gegenwärtig 268 Mitgliedshochschulen, in denen rund 94 Prozent aller Studierenden in Deutschland immatrikuliert sind.
 


 

Weitere Informationen: http://www.hochschulkompass.de/studienplatzboerse


Veröffentlicht am: 20:49:20 28.01.2020
Info
Tipp: Falls Sie sich beim „gefällt mir"-Button verklickt haben, gehen sie über dem nun grauen „gefällt mir"-Button zum „Daumen Hoch"-Zeichen, dort erscheint nun ein „x" und mit einem kleinen Klick mit der linken Maustaste ist wieder alles wie zuvor. Uns würde es trotzdem sehr gefallen, wenn sie diesem Tipp nicht folgen.
Zurück zu: | allen Kategorien | WS 08/09 | SS 08 | Presse